Kassenbuch
#1
Hallo ihr Leute und Experten!
Habe da mal wieder eine Herausforderung an euch!

Ich möchte gerne eine Einnahmen und Ausgaben Liste in Ecxel ertstellen. Das was ich im internet gefunden habe als Freeware ist nicht Hilfreich, also die Frage an euch gibt es bei euch ein Kassenbuchvorlage oder hat einer so etwas schon mal erstellt?
Was das kassenbuch haben sollte:
Bei Einahmen
1. Beleg Nummer
2. Datum
3. Einzahlung
4. Einen Kommentar zur Einzahlung(frei definierbar)
5. Die einnahmen aus einer Aktuellen Liste mit übernehmen
usw.
Bei Ausgaben fast das gleiche!

Kann ihrgend einer von euch mir weiter helfen?
mfg
Michael
98

WIN 7 Office 2007
to top
#2
Hi Namensvetter,

also mit den paar Infos kannst du das auch selbst in eine Tabelle eintragen, aber es wird dann sicher noch vieles dazu kommen sollen und deshalb wäre es besser, du machst eine Musterdatei mit allem was später dann drin sein sollte.

Oder umschreibe die Funktionen möglichst verständlich, die später dort passieren sollen.
Auswertung wonach, Listen erstellen, usw. wie du so nett schreibst. Da kann man sich alles und nichts drunter vorstellen.

Wenn schon die Unzahl an fertigen Lösungen im Netz dir nicht gefallen oder eben nicht alles beinhalten, dann beschreibe deine Zielwünsche so genau, daß sich die hier helfenden Mitmenschen dann damit beschäftigen können.
Mit freundlichen Grüßen  Smile
Michael
to top
#3
Hallo Michael,

so eine Tabelle kannst Du Dir doch eigentlich schnell selber erstellen, oder?

Januar

ABCDEF
1Kassenbuch: Firma Hans Mustermann ; Musterweg 13 ; 43215 MusterhausenJanuar
2© Marcus Rose
3HomepageMonatsanfangsbestand:0,00 €Eingang:                100,00 €
4Monatsendbestand:-20,00 €Ausgang:                120,00 €
5Lfd. Nr.DatumTextEingangAusgangNeuer Bestand
6            100,00 € 100,00 €
7120,00 €-20,00 €
Formeln der Tabelle
ZelleFormel
F3=SUMME(D6Big Grin250)
D4=D3+F3-F4
F4=SUMME(E6:E250)
F6=WENN(ODER(D6<>"";E6<>"");$D$3+D6-E6;"")
F7=WENN(ODER(D7<>"";E7<>"");F6+D7-E7;"")

Wenn Dir eine solche "einfache" Lösung nicht zusagt, dann musst Du aber wirklich deine Wünsche viel genauer darstellen.

Wünsche Dir einen schönen Tag

Marcus
to top
#4
Hallo,

um was geht es dir denn genau? Ein Kassenbuch oder eine Liste deiner Einnahmen und Ausgaben? Was willst du in erster Linie damit machen? Deine privaten Finanzen überwachen?

Wenn ja, dann würde ich dir empfehlen alles in einem Tabellenblatt zu erfassen, also nicht für jeden Monat ein separates Tabellenblatt zu nehmen, und eine Tabelle nach deinen Vorstellungen aufzustellen. Die Kategorien würde ich festlegen und über ein Gültigkeitsdropdown übernehmen.

Deinen Punkt 5 solltest du mal näher erläutern. Wie muss man sich das genau vorstellen?

Ich würde zu einer Betragsspalte tendieren, bei der die Ausgaben einfach mit Minus eingetragen werden, das geht aber in Richtung persönliche Geschmacksfrage.

Die Auswertung würde ich über eine Pivottabelle vornehmen.

Wenn es um die betriebliche Schiene geht dann würde ich dir empfehlen Kontakt mit deinem Steuerberater aufzunehmen und zunächst abzuklären ob er einen bestimmten Aufbau benötigt um evtl. diese Daten in die Buchhaltung übernehmen zu können.
Gruß
Peter
to top
#5
Ich hatte das mal in 2011 entwickelt und ausgebaut.

Das Kassenbuch als solches ist nicht sooo kompliziert, aber die ganze Formatiererei
damit das auch nach was aussieht und einem jederzeit Überblick auf Knopfdruck verschafft,
ist viel Arbeit.

Der Schwachpunkt - da sprech ich für mich - ist, das (!) regelmäßige Eingeben der Belege.

Inzwischen verwende ich: DATEV - Rechnungserfassung

Das kostet keine 20,-EUR / Monat und liest sich per OCR die Daten selbst ein, - und der Steuerberater
muß nicht mehr auf den "Schuhkarton" warten.

Wenn Du das für privat machen willst, ist das natürlich nix,
- dann würd ich mich an der Entwicklung hier dranhängen - so Just for Fun.
eenemeenemi und raus bin i
to top
#6
Hi,

Hier Marcus Beispiel mit nur einer Betragsspalte:

Januar
ABCDEF
1Kassenbuch: Firma Hans Mustermann ; Musterweg 13 ; 43215 MusterhausenJanuar
2© Marcus Roseabgewandelt Rabe, 22.10.2014
3Homepage Monatsanfangsbestand:0Eingang:100
4 Monatsendbestand:-20Ausgang:-120
5Lfd. Nr.DatumTextBetragNeuer Bestand
6122.01.2014100100
7222.01.2014-120-20
8

 verbundene Zellen
A1:E1
A2:B2
C5: D5
C6: D6
C7: D7
C8: D8

verwendete Formeln
Zelle Formel Bereich N/A
F3=SUMMEWENN($E$6:$E$250;">0";$E$6:$E$250)
D4=D3+F3+F4
F4=SUMMEWENN($E$6:$E$250;"<0";$E$6:$E$250)
F6=WENN(E6<>"";$D$3+E6;"")
F7:F8=WENN(E7<>"";F6+E7;"")

Zahlenformate
Zelle Format Wert
D3 '#.##0,00 €;[Rot]-#.##0,00 € 0
F3 '_-* #.##0,00 €_-;-* #.##0,00 €_-;_-* "-"?? €_-;_-@_- 100
D4 '#.##0,00 €;[Rot]-#.##0,00 € -20
F4 '#.##0,00 €;[Rot]-#.##0,00 € -120
B6 'TT.MM.JJJJ 41661
E6 '#.##0,00 €;[Rot]-#.##0,00 € 100
F6 '#.##0,00 €;[Rot]-#.##0,00 € 100
B7 'TT.MM.JJJJ 41661
E7 '#.##0,00 €;[Rot]-#.##0,00 € -120
F7 '#.##0,00 €;[Rot]-#.##0,00 € -20
B8 'TT.MM.JJJJ
E8 '#.##0,00 €;[Rot]-#.##0,00 €
F8 '#.##0,00 €;[Rot]-#.##0,00 €
Zellen mit Format Standard werden nicht dargestellt
Excel-Inn.de
Hajo-Excel.de
XHTML-Tabelle zur Darstellung in Foren, einschl. der neuen Funktionen ab Version 2007
Add-In-Version 18.19 einschl. 64 Bit



Allgemein ist aber Peters Vorschlag mit nur einer Daten-Sammeltabelle und einer Pivot-Auswertung sinnvoller und leichter auswertbar!
to top
#7
Hier mal eine weitere Idee

.xlsm   Clever-Excel-Forum01.xlsm (Größe: 30,77 KB / Downloads: 28)
?mage
to top
#8
Sehr beeindruckend - aber bei mir ohne Funktion.
eenemeenemi und raus bin i
to top
#9
(22.10.2014, 13:44)Nick schrieb: Sehr beeindruckend - aber bei mir ohne Funktion.
Hallo Nick, ja - ohne Funktion
sollte nur als Vorschlag dienen.
Funktionen sind da doch schnell von versierten VBAlern reingeschrieben.
Bin nicht so der VBA-Experte, mit Mühen würde es Tage dauern.
Der Threadstarter ist da eher der Schreiber 17
?mage
to top
#10
Hallo,

Zitat:sollte nur als Vorschlag dienen.

Mich persönlich würde eine Userform eher im Arbeitsfluss behindern. Wenn ich Buchhaltungsdaten erfasse, und letztendlich ist das nichts anderes, muss es bei mir schnell gehen.

Userforms sehen zwar schön aus - bremsen aber meine Erfassungsgeschwindigkeit auch enorm.

Aber das ist natürlich, wie so vieles, eine Geschmacksfrage über die man trefflich diskutieren kann. Ich bin eher im Bereich der Massendatenerfassung zuhause und dann sind mir blanke Tabellen wesentlich lieber.

Aber ich bin mal gespannt wann sich Michael meldet und seine Problemstellung näher erläutert.

Zumindest diese beiden Punkte
Zitat:5. Die einnahmen aus einer Aktuellen Liste mit übernehmen
usw.
bedürfen näherer Erklärung.
Gruß
Peter
to top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste