Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Die Updates sind abgeschlossen. Bitte meldet eventuelle Bugs und Auffälligkeiten im entsprechenden Forum.
Sollte das Loginfenster nicht sichtbar sein, ist es unten links. Entweder Ihr loggt Euch dort ein oder löscht den Browsercache und versucht es noch einmal.


was-wäre-wenn
#1
Hallo

Gerne möchte ich eine Formel eingeben, anstatt jedes Mal im Menu anklicken "was-wäre-wenn". Gibt es eine Formel, die trotz Zirkelbezug das berechnen kann? Man stelle sich eine Offerte vor, wo der Gewinn 10% sein sollte vom Verkaufspreis und in den Kosten hat es noch eine Bankgarantie, die 2% vom Verkaufspreis ist. In der "was-wäre-wenn" Formel soll der Gewinn auf 10% gestellt werden und der Verkaufspreis berechnet werden.

LG
ju
Antwortento top
#2
Hallo Ju,

bitte stelle uns (d)eine (Beispiel)Datei vor. Unterhalb des Antwortformulars findest du die Möglichkeit, die Datei hochzuladen.

Darin trage auch (händisch) dein gewünschtes Ergebnis ein. Ich bin sicher, dass dir geholfen werden kann.
Gruß Günter
Misserfolg ist eine Chance, es beim nächsten Mal besser zu machen.
(Henry Ford) http://www.sprueche-zum-nachdenken.eu
Antwortento top
#3
Hallo ju,

folgende Formeln habe ich eingesetzt:

Arbeitsblatt mit dem Namen 'Tabelle1'
 ABC
1100112,4745962,24949191

ZelleFormel
B1=(A1+C1)*1,1
C1=B1*0,02
Diese Tabelle wurde mit Tab2Html (v2.5.0) erstellt. ©Gerd alias Bamberg

Damit das funktioniert, musst Du die Iterationstiefe beim Berechnen auf 1 stellen.
Gehe dazu in die Optionen| Formeln | Iterative Berechnung aktivieren | Maximale Iterationszahl, und dort den Wert auf 1 runtersetzen.

Das musst Du voraussichtlich bei jedem Öffnen der Mappe tun, da diese Einstellung nicht gespeichert wird.
   \\\|///      Hoffe, geholfen zu haben.
   ( ô ô )      Grüße, André aus G in T  
 ooO-(_)-Ooo    (Excel 97-2016)
Antwortento top
#4

.xlsx   Vorlage offerte.xlsx (Größe: 11,57 KB / Downloads: 7) Hier die Datei.

Zelle C8 ist der Verkaufspreis und sollte eine Formel enthalten.

Zelle D48 ist der Minimale Gewinn und sollte 10% enthalten.

Zellen C9 und C36 werden in Prozenten vom Verkaufspreis gerechnet, also von der Zelle C8.

Kriegt jemand eine Formel für C8 hin?
Antwortento top
#5
(07.09.2014, 08:16)jusmeistar schrieb: Hier die Datei.


Hi Ju,

das bekomme ich, wenn ich veruche, deine Datei runter zu laden.

   

Hast du übrigens schon Andrés Vorschlag ausprobiert?
Gruß Günter
Misserfolg ist eine Chance, es beim nächsten Mal besser zu machen.
(Henry Ford) http://www.sprueche-zum-nachdenken.eu
Antwortento top
#6

.xls   Vorlage offerte v2.xls (Größe: 15,5 KB / Downloads: 5)

Hier ein anderes Format. Kannst jetzt öffnen?
Antwortento top
#7
Andrés Vorschlag habe ich nicht verstanden. Muss ich jedesmal, wenn ich diese Datei brauche, auf Iterationstiefe 1 stellen und wenn ich mit einer anderen Excel-Datei arbeite, muss ich wieder eine andere Iterationstiefe einstellen? So ein hin und her stimmt für mich nicht.
Antwortento top
#8
Hallo ju,
Wenn Excel diese Einstellung nicht speichert, dann muss die bei jedem Öffnen eingestellt werden. Das kann man mit einem Makro automatisch beim Öffnen tun. Man könnte auch einen Button in die Tabelle einfügen und das auf Knopfdruck machen, wie auch immer...
Übrigens hast Du glaube in deinem Profil deine Office -Version nicht angegeben?
   \\\|///      Hoffe, geholfen zu haben.
   ( ô ô )      Grüße, André aus G in T  
 ooO-(_)-Ooo    (Excel 97-2016)
Antwortento top
#9
Ich habe Excel 2010

Die Idee mit dem Iteratifwert auf 1 unten ist gut, denn das wird nur bei der einen Datei so fixiert und nicht bei anderen Excel-Dateien auch noch.

Doch rechnet nicht richtig.

Es ist nicht möglich den Wert 100 einzugeben, wie du es im Beispiel, in der Zelle A1 gemacht hast.

Diesen Wert muss es auch ausrechnen in Bezug z.B. auf die Selbstkosten. Möglich ist nur den Wert 10% zu fixieren. Kannst du meine Datei öffnen?
Antwortento top
#10
Nun habe ich die Selbstkosten bei 90% fixiert und der Gewinn und der Verkaufspreis beziehen sich beide auf die Selbstkosten.

Zuerst kamen völlig falsche Zahlen. Dann habe ich die Zelle mit F2 angeklickt und mit Enter hat sie dann richtig gerechnet.

Aber es kann nicht sein, dass ich jede Zelle so durchklicken muss, damit es richtig rechnet. Was passiert da genau?
Antwortento top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste