Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Die Updates sind abgeschlossen. Bitte meldet eventuelle Bugs und Auffälligkeiten im entsprechenden Forum.
Sollte das Loginfenster nicht sichtbar sein, ist es unten links. Entweder Ihr loggt Euch dort ein oder löscht den Browsercache und versucht es noch einmal.


WENN-Formel mit Bezug auf Zellreihen
#1
Hallo zusammen,

ich würde gerne eine Formel erstellen, die folgendes Ergebnis liefert:

WENN eine der Zellen A-Z < als eine der Zellen A1-Z1 UND eine der Zellen A2-Z2 >= 1 ist DANN ist das Ergebnis 1 ansonsten 0.

Ich dachte anfangs, dass das ja nicht so schwer sein dürfte, aber irgendwie funktioniert nichts.

Könnte mir jemand helfen???

Besten Dank im Voraus, ich hoffe mein Problem ist erkenntlich!
Antwortento top
#2
hari,

Code:
=--(SUMMENPRODUKT((A-Z<A1-Z1)*(A2-Z2>1))>0)
Natürlich ungetestet, da meine Excel-Version solche Bezugsangaben nicht kennt.
Wir sehen uns!
... shift-del
Hinweise zu meiner Hilfe in Foren
Excel Super-Funktionen: VERWEIS(), INDEX(), WAHL()
Antwortento top
#3
Fehlerhaft und ungenau gefragt. Ich nehme an,

dass A-Z heißen soll A2:Z2, und
dass das kleinste von A1:Z1 mit dem größten von A2:Z2 verglichen wird, nicht etwa A1 mit A2, B1 mit B2 usw.

=(MIN(A1:Z1)>MAX(A2:Z2))*(MAX(A2:Z2)>=1) oder auch

=--(MEDIAN(MIN(A1:Z1);MAX(A2:Z2);1)=MAX(A2:Z2))
Antwortento top
#4
Lieber lupo1,

doch genau das wollte ich damit sagen, ich möchte immer A1 mit A2, B1 mit B2, C1 mit C2 u.s.w. vergleichen, sobald es auch nur in einem Fall so ist, dass A1 kleiner als A2 ist und in einem Bereich A3 bis Z3 der jeweilige Wert A3, B3, C3 u.s.w >=1 ist, dann soll eine "1", sonst eine "0" stehen.

Hilft das?
Antwortento top
#5
Jetzt hast Du auch noch die Zeile 3 eingeführt. Warum machst Du so etwas? Oben war es ganz eindeutig noch die Zeile 2.

=(SUMMENPRODUKT(N(A1:Z1>A2:Z2))>0)*(MAX(A3:Z3)>=1)

Du hast Deinen Text einfach mal umgedreht:

1) ... WENN eine der Zellen A-Z < als eine der Zellen A1-Z1 ...
2) ... sobald es auch nur in einem Fall so ist, dass A1 kleiner als A2 ist ...

Ich habe mich an 1) gehalten.

Kleiner ist übrigens nicht das Komplement von größer, sondern von größer-gleich! Also ist 2) auch nicht das Komplement zu 1).
Antwortento top
#6
Vielen Dank! Wenn du genau hinsiehst, erkennst du allerdings dass ich keine dritte Zeile eingefügt habe, ich habe im 1. Beitrag von "A", "A1" und "A2" gesprochen, ich dachte es ist aber missverständlich (siehe dein 1. Beitrag!) und habe es daher sicherheitshalber zu "A1", "A2" und "A3" werden lassen.

Des Weiteren schreibe ich in meinem ersten und auch im letzten Beitrag "<" und ">=", aber auch für den Hinweis besten Dank.

Es tut mir Leid, wenn ich mich nicht ganz so ausdrücke, wie es hier vielleicht hilfreich wäre, an der Fragestellung solltest du allerdings bereits erkannt haben, dass das nicht mein tägliches Brot ist!
Antwortento top
#7
(27.07.2017, 17:52)hari schrieb: [...] und habe es daher sicherheitshalber zu "A1", "A2" und "A3" werden lassen.
Und dann sollen wir raten, ob Du geschlampt hast, oder ob das Absicht war.
Antwortento top
#8
Nein, raten soll hier niemand - kannst ja im Zweifel nachfragen. Um beim Thema zu bleiben, dein Vorschlag hat leider nicht funktioniert.
Antwortento top
#9
Es ist eigentlich unüblich, dass ein Beantworter dem Fragenden hilft, seine Frage inhaltlich zu entwickeln. Außerdem haben wir Antworter eine Tabelle (kein Bild) mit Wunschergebnissen verdient, notfalls sogar in mehreren Szenarien. Ich war hier zu müde, das einzufordern, weil wir das zu bestimmt 80% machen müssen.

Da Du mir bezüglich A:Z bis A3:Z3 nun endlich (zum Dritten) Aufklärung gegeben hast, solltest Du wenigstens erkannt haben, dass zur Behebung des logischen Folgefehlers meinerseits (zum Zweiten) aufgrund Deiner nicht verständlichen Ausgangs- und Korrekturlage (zum Ersten und zum Zweiten)

ein < statt meines >
verwendet werden muss. Auch das muss ich nun liefern.

Dass es nicht von Dir erkannt wurde, zeigt, dass Du die Formellösung nicht verstanden hast oder verstehen wolltest. Wie willst Du dann aber in Zukunft damit arbeiten? Immer wieder neu fragen?

Anstelle einer evtl. neuen Reklamation baust Du uns jetzt eine Tabelle mit Wunschergebnissen und 4 Szenarien. Oder bist zufrieden.
Antwortento top
#10
Du magst es kaum glauben, deinen "logischen Folgefehler" habe ich schnell erkannt...und es hat trotzdem nicht geholfen. Dass ich dies nicht separat angeführt habe liegt daran, dass ich gewillt bin deinen Formelansatz mit meinem Verständnis zu vereinen ohne mich hier darüber auszulassen...geht aber offensichtlich nicht jedem so.

Dass ich DIR (denn außer dir beschwert sich hier niemand!) bisher keine Tabelle mit Ergebnissen geliefert habe, mag daran liegen, dass ich - wie du bereits mehrfach herausgehört haben solltest - nicht täglich in Excel-Foren unterwegs bin und ich evtl. fälschlicherweise angenommen habe, dass man mein Problem auch so verstehen könnte.

Was deine Antworten angeht bin ich voll und ganz zufrieden, was nicht bedeutet dass ich mir die anderer User nicht gerne auch anhöre.
Antwortento top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste