Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Verteilung einer Häufigkeit feststellen
#1
Question 
Hallo,

ich habe eine Tabelle, welche folgendermaßen aufgebaut ist:
A                                                             B
18.11.2015  15:10:00                       Vorgang xh

18.11.2015  17:10:00                       Vorgang tt
19.11.2015  13:00:00                       Vorgang f

usw...

mit welcher Formel gibt mir Excel aus, 
- wieviele Vorgänge es durchschnittlich pro Tag sind?
- wieviele Tage mit 0 Vorgängen, einem Vorgang, zwei Vorgängen pro Tag,.............?

Ich danke euch vielmals für Eure Antworten! Idea
Antwortento top
#2
Hi,

probiere es einmal mit einer Pivot-Tabelle. Da brauchst du gar keine Formeln.
Gruß Günter
Misserfolg ist eine Chance, es beim nächsten Mal besser zu machen.
(Henry Ford) http://www.sprueche-zum-nachdenken.eu
[-] Folgende(r) 1 Benutzer sagt Danke an WillWissen für diesen Beitrag:
  • georgh1991
Antwortento top
#3
ich weiß leider nicht, wie ich die Pivot-Funktion anwende, so dass ich oben genannte Fragen beantworten kann :(
Antwortento top
#4
Hi,

(31.05.2016, 16:18)georgh1991 schrieb: ich weiß leider nicht, wie ich die Pivot-Funktion anwende, so dass ich oben genannte Fragen beantworten kann :(

Annahmen: Du hast für die Daten-Tabelle Überschriften und die Spalten A und B enthalten Daten
  1. klicke in eine Zelle Deiner Datentabelle, drücke STRG-L, "Tabelle hat Überschriften", "OK"
  2. in Spalte A in eine Zelle gehen, Menü "Einfügen" - Pivot-Table" - "OK"
  3. dann im erscheinenden Tabellenblatt in die leere Pivot reinklicken, dann rechts bei PivotTable-Felder die Überschrift der Spalte A in den "Zeilen"-Bereich ziehen und die Überschrift der Spalte B in den "Werte"-Bereich (evtl. 2x: ein Mal für Durchschnitt und ein Mal für Anzahl)
  4. Rechtsklick auf das Datum und dann "Gruppieren" - "nach Tagen"
  5. fertig!

Wenn Du neue Daten eingibst, gehe anschließend in die PivotTable und Rechtsklick - "Aktualisieren"
[-] Folgende(r) 1 Benutzer sagt Danke an Rabe für diesen Beitrag:
  • georgh1991
Antwortento top
#5
Danke, das hat funktioniert.  19 19 19 19


Als Beispieltabelle habe ich 

01.01.2015 08:00        a
02.01.2015 07:15        b
05.01.2015 07:00        c
05.01.2015 08:00        d
05.01.2015 08:00        e
05.01.2015 08:30        f

erstellt.
Nun habe ich
Zeilenbeschriftungen [b]Anzahl von Vorgang[/b]
01. Jan                           1
02. Jan                           1
05. Jan                           4

wir kriege ich jetzt da raus,
2x 1 Vorgang
1x 4 Vorgänge?

Für die Funktion =HÄUFIGKEIT bin ich irgendwie zu doof...
Antwortento top
#6
gelöscht, war Quatsch!

Da muß noch überlegt werden.
[-] Folgende(r) 1 Benutzer sagt Danke an Rabe für diesen Beitrag:
  • georgh1991
Antwortento top
#7
Hallo Georg,

ich hab dazu mal eine reine Formellösung aufgestellt. Diese setzt jedoch momentan voraus, dass Du zumindest die Version Excel 2010 im Einsatz hast, weil ich dafür die Funktion AGGREGAT() eingesetzt habe.  Für ältere Versionen müsste ich deshalb die Formeln in "echte" Matrixformeln umschreiben.

Also welche Excel-Version setzt Du ein?

Meine Formellösung (eine Formel für den Durchschnitt und je eine für die Anzahl und eine für die verschiedenen "Vorgangstagesanzahlen", die beiden sind nach unten zu kopieren, um die von angestrebten Kombinationen zu ermitteln) geht momentan (ein Versehen meinerseits) noch davon aus. dass die Uhrzeiten in einer separaten Spalte stehen. Doch  dass die Uhrzeiten direkt in der Datumszelle mit angegeben sind, kann ich jedoch noch leicht in die Formelauswertung integrieren.

Viel entscheidender ist, ob Deine Vorgänge je Datenzeile "Unikate" sind. Wenn nicht und es müssen noch Duplikate an Vorgängen berücksichtigt werden (z.B. solche nur einfach gezählt werden), werden die Formeln noch  etwas komplexer.

Für den Durchschnittswert müsstest Du außerdem noch angeben, ob die Tage an denen kein Vorgang gelistet ist  in die Auswertung mit eingehen soll oder nicht.


Ich melde mich dann erst auf Deine Antwort, jedoch frühestens morgen.
Gruß Werner
.. , - ...
[-] Folgende(r) 1 Benutzer sagt Danke an neopa für diesen Beitrag:
  • georgh1991
Antwortento top
#8
(01.06.2016, 17:10)neopa schrieb: Hallo Georg,

...

Also welche Excel-Version setzt Du ein?


Ich melde mich dann erst auf Deine Antwort, jedoch frühestens morgen.

Hallo Werner, guckst du unten...

[Bild: profil.png]
cu Jörg eine Rückmeldung wäre ganz reizend XL2003 bis XL2016
[-] Folgende(r) 1 Benutzer sagt Danke an Jockel für diesen Beitrag:
  • georgh1991
Antwortento top
#9
Danke Jörg,

... wer lesen kann  Sleepy  ...

Damit wäre die Frage geklärt. Die Anpassung der Formeln für Datum und Uhrzeit war unproblematisch.

Nun fehlen mir nur noch die Antworten von Georg auf die restlichen Fragen. Jetzt geh ich aber wirklich offline.
Gruß Werner
.. , - ...
[-] Folgende(r) 1 Benutzer sagt Danke an neopa für diesen Beitrag:
  • georgh1991
Antwortento top
#10
Hallo Georg,

auch wenn Dich mein Vorschlag nicht mehr interessieren sollte, bitte ich Dich mir meine Frage zu beantworten.
Denn für mich war und ist die hier angeschnitten Thematik von Interesse und ich will mir die Antworten auf meine Fragen nicht selbst zurecht biegen.

Solltest Du heute noch antworten, so wisse, ich kann dann wohl frühesten Morgen antworten , weil ich in wenigen Minuten offline gehe.
Gruß Werner
.. , - ...
[-] Folgende(r) 1 Benutzer sagt Danke an neopa für diesen Beitrag:
  • georgh1991
Antwortento top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste