Das Clever-Excel-Forum.de - Treffen
... 14.-16. September 2018 im Allgäu ...

Selektieren und Addieren von Werten aus verschiedenen Tabellenblättern
#1
Question 
Hallo,
ich habe eine Frage zu Excel, die mir ein Fachmann sicherlich leicht beantworten kann.

Kurz zur Problemschilderung:
Wir sind ein kleiner Sportverein und müssen jetzt ein neues Sportheim bauen. Als Nachweis für die Sportfördermittel müssen wir eine Aufzeichnung führen, wieviel Arbeiten von unseren Mitgliedern in Eigenregie während der Bauphase erfolgt sind. Hierzu habe ich mir eine einfache Exceltabelle gebastelt, in welcher die Arbeitszeiten erfasst werden können.

Nun möchte der Vorstand als Deckblatt eine Auswertung haben, welche Mitglieder insgesamt im Zeitraum Januar-Dezember gearbeitet haben und wieviel Stunden als Facharbeiter oder Helfer dabei geleistet wurden.

Hier scheitert leider mein Excelwissen. Ich weiß nicht, wie ich es anstellen kann, dass aus den jeweiligen Einzeltabellenblättern eine Gesamtauflistung gebildet werden kann.

Um das Problem besser zu verdeutlichen, füge ich meine Exceltabelle als Muster bei und habe darin nochmals ergänzende Angaben gemacht.

Ich sag schon mal recht herzlichen Dank für die Hilfe und Unterstützung.

Liebe Grüße
Manfred


Angehängte Dateien
.xlsx   Arbeitsnachweis_Muster.xlsx (Größe: 311,55 KB / Downloads: 18)
to top
#2
Hallo,

auf den ersten Blick erscheint eine Aufteilung nach Monaten unnötig und erschwert die Auswertung. In xl 2016 ermöglicht Power-Pivot eine Zusammenfassung mehrerer Tabellen, aber auch etwas unhandlich.

Deshalb meine Empfehlung nach einigen Sekunden: alle Monate in ein Sheet zusammenfassen und dann mit Pivot auswerten.

Mfg
to top
#3
heje excelfreunde, assedo,

grundsätzlich stimme ich fennek zu. wenn nicht mit pivot dann eben mit mehr formelei, aber ein
rohdatenblatt genügt.

dein aufbau ist gut strukturiert, aber insgesamt ungünstig für die ergebnisdarstellung

ich gehe, wie hier in deinem fall, grundsätzlich so vor, dass ich von der ergebnisdarstellung ausgehe.
soll heissen, das zu erstellende formblatt (deckblatt, etc) wird so aufgebaut, wie es präsentiert werden
soll, zuerst ohne formelei. also vereinsadresse, grund, bezugsjahr, ergebnisdarstellung etc. erst wenn
ich mit diesem aufbau fertig und zufrieden bin, gehe ich an die formelei.

warum, bei der ergebisdarstellung ohne definiertem formblatt und der anschließenden umsetzung/anpassung
werden meist noch so viele änderungen nötig und damit wird viel zu viel zeit verplembert und es können fehler
entstehen. nach fertigstellung des (der) erforderlichen formblatts (formblätter) arbeite ich sozusagen rückwärts,
von der ergebnisdarstellung bis hin zu den rohdaten und passe meine formelei entsprechend an.
Vielen Dank
--Janosch
                                                     
Excel 2007 (SP3), Win 10 Pro                              
to top
#4
Danke für die bisherigen Antworten.
Pivot hab ich schon mehrfach versucht anzuwenden, aber mit den Pivottabellen steh ich absolut auf Kriegsfuss.

Die Tabellenblätter sind auch bewußt so "einfach" gestrickt, weil auch andere Vereinsmitglieder Eingaben machen können (die Tabelle wird in der Cloud gespeichert).

Das Deckblatt wird dabei nur intern verwendet, deshalb ist hier kein weiteres "Aufhübschen" notwendig.

Wir müssen die Zahlen in ein amtliches Formblatt übertragen und können hier kein Excelsheet verwenden.
Die Exceltabelle so aufzubereiten, dass sie 1:1 dem amtlichen Formblatt entspräche wäre zu aufwendig.

Welches Mitglied, welche Stunden geleistet hat, interessiert den Zuschussgeber nicht, sehr wohl aber unseren Vereinsvorsitzenden (bigbrother is watching you 19 )

Gruss
Manfred
to top
#5
heje excelfreunde, assedo,

du hast recht, aber zu kurz gedacht. ich hatte selbst für meinen verein ähnlich gehaltene formblätter angepasst. sicherlich viel müh,
aber man ist ja ehrenamtlich für den verein tätig...aber spätestens wenn alle daten eingegeben sind muss immer alles schnell schnell
gehen. das angehängte formblatt füllt sich bei entsprechender formelei selbstätig aus und muss nach der letzer dateneingabe eigendlich
nur noch ausgedruckt werden, z. bsp..
Vielen Dank
--Janosch
                                                     
Excel 2007 (SP3), Win 10 Pro                              
to top
#6
Hallo,

hab da eine Beispielmappe zusammengestellt, schau es Dir mal an.
In der Mappe braucht nichts manuell gemacht werden.

Sobald Du die Tabelle Gesamtübersicht aktivierst, stehen die Daten dort bereit.


.xlsm   Kopie von Arbeitsnachweis_Muster-1(ati).xlsm (Größe: 311,62 KB / Downloads: 4)
Gruß Atilla
[-] Folgende(r) 1 Benutzer sagt Danke an atilla für diesen Beitrag:
  • assedo
to top
#7
Smile 
Hallo Attila,
um es mit einem Wort zu sagen: perfekt!

Die Tabelle funktioniert einwandfrei und ist leicht zu bedienen. Ich hab sie noch ein klein wenig verändert, aber bin vom Ergebnis her total zufrieden.

Vielen Dank für deine schnelle Hilfe.

Gruß
Manfred
to top
#8
Hallo Manfred,

schön, dass es passt.

Eine Sache muss aber unbedingt beachtet werden.
In den Monatstabellen müssen in den Spalten für das Datum die Daten ohne Unterbrechung eingetragen werden.

Bisher habt Ihr da Leerzellen gehabt, wenn ein Eintrag zum bereits eingetragenen Datum gehörte. Das darf nicht sein.
Gruß Atilla
to top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste