Das Clever-Excel-Forum.de - Treffen
... 14.-16. September 2018 im Allgäu ...

SUMMEWENNS mit Datumswerten
#1
Aus einer Tabelle mit Datumswerten und Beträgen (wobei letztere über mehrere Spalten verteilt sind) sollen die Summen des lfd. Jahre - getrennt nach Monaten - ermittelt werden. Mit der Formel SUMMENPRODUKT gelingt dies ohne Schwierigkeit, mit der Formel SUMMEWENNS nur dann, wenn aus den Datumsfeldern die Jahres- und Monatswerte extrahiert werden und eine zusätzlioche Summenspalte eingerichtet wird.

Ist die Formel SUMMEWENNS nur mit solchen Hilfskostrukionen einsetzbar oder ist mir ein Fehler unterlaufen ?

Hardbopper


.xlsx   SUMMEWENNS mit Datumswerten.xlsx (Größe: 16,91 KB / Downloads: 7)
to top
#2
Hallo!
Zitat:Ist die Formel SUMMEWENNS nur mit solchen Hilfskostrukionen einsetzbar
Auch wenn es unbefriedigend ist: Ja!
Summenprodukt() erlaubt Formeln in der Auswertung, Summewenn(s)() lediglich profane Vergleiche.

ABER:
Sowas würde ich mittels Pivot auswerten!

Gruß Ralf
[-] Folgende(r) 1 Benutzer sagt Danke an RPP63 für diesen Beitrag:
  • Hardbopper
to top
#3
Hallo Werner (?), ich werde wahrscheinlich in diesem Leben nicht mehr verstehen, warum Leute, die sich mit Excel befassen (evtl. müssen), so etwas machen. Tabellen irgendwo hinrotzen - hier auch noch ohne Überschrift. Wer sich daran hält, wie man Daten zur Datenverarbeitung vorbereitet, wird kaum Schwierigkeiten haben, sie auszuwerten...

"...Aus einer Tabele (D12:J30) sollen die Werte des lfd. Jahres 2016, getrennt nach Monaten, ermittelt werden...:"
cu Jörg eine Rückmeldung wäre ganz reizend XL2003 bis XL2013
to top
#4
Hallo Jockel,

Deine Kritik ist mir völlig unverständlich. Die beigefügte Datei enthält alles , was zum Verständnis des Problems erforderlich ist einschließlich aller gelungenen oder fehl gegangenen Versuche mit beiden Formeln. Die Zellen sind selbsterklärend (Datumswerte, Eurobeträge). Das Einzige,was ich vielleicht in der Eile vergessen habe, ist eine Überschrift bei der Summenspalte. Von Hinrotzen kann also keine Rede sein und "irgendwo" ist sie auch nicht gelandet, sondern als gut erkennbarer Anhang zu meinem Thema.

Willst Du wenigstens etwas zum Thema an sich äußern ?

Hardbopper
to top
#5
Ich habe auch geantwortet.
*snief*

Gruß Ralf
to top
#6
(24.02.2016, 17:16)Hardbopper schrieb: Hallo Jockel,
...
Willst Du wenigstens etwas zum Thema an sich äußern ?

Hardbopper

Hallo, du hast ja gar nicht verstanden, was ich meinte... ... wenn man sich vorab damit beschäftigen würde, wie eine Tabelle aufgebaut sein sollte, um effizient damit zu arbeiten, braucht man in aller Regel keine "Klimmzüge" zu machen... Da kann man mit PivotTables SpezialFilter DB-Funktionen oder meinentwegen mit anderen Formeln arbeiten. Zudem habe ich off topic geschrieben. Heißt, nein bei dieser Konstellation, will ich mich nicht äußern
cu Jörg eine Rückmeldung wäre ganz reizend XL2003 bis XL2013
to top
#7
Hallo,

auch wenn Ralf im Prinzip recht hat, es geht auch mit etwas weniger Aufwand:
Tabelle1

NOPQR
102015
11
121419,21 €798,27
1320,00 €0
1430,00 €0
15443,14 €0
16569,60 €274,46
1760,00 €0
1870,00 €0
19886,00 €304,14
2090,00 €1100
21100,00 €0
221192,14 €92,14
23120,00 €0

Excel Tabellen im Web darstellen >> Excel Jeanie HTML 4.8




Tabelle1

R
12798,27
Formeln der Tabelle
ZelleFormel
R12=SUMMEWENNS($K$12:$K$30;$D$12:$D$30;">="&DATUM($N$10;N12;1);$D$12:$D$30;"<"&DATUM($N$10;N12+1;1))

Excel Tabellen im Web darstellen >> Excel Jeanie HTML 4.8
Gruß
Opa Edgar

Meine Antworten sind freiwillig und ohne Gewähr!
Über Rückmeldungen würde ich mich freuen.
to top
#8
Danke BoskoBiati,

aber ich fand den Aufwand mit SUMMEMPRODUKT() gar nicht so groß.

Hardbopper
to top
#9
Auch wenn Du beharrlich eine Antwort auf meinen Beitrag verweigerst:
Summenprodukt() ist eine "echte" Matrixformel, heißt, Begrenzung der Matrix unabdingbar,
Summewenn(s)() nimmt gerne ganze Spalten, aka UsedRange oder CurrentRegion.

Gruß Ralf
to top
#10
Hallo,


Code:
aber ich fand den Aufwand mit SUMMEMPRODUKT() gar nicht so groß.

 Ich meinte auch den Aufwand mit dem Extrahieren von Monat und Jahr. Ansonsten kann ich nur Ralf recht geben.
Gruß
Opa Edgar

Meine Antworten sind freiwillig und ohne Gewähr!
Über Rückmeldungen würde ich mich freuen.
to top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste