Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Die Updates sind abgeschlossen. Bitte meldet eventuelle Bugs und Auffälligkeiten im entsprechenden Forum.
Sollte das Loginfenster nicht sichtbar sein, ist es unten links. Entweder Ihr loggt Euch dort ein oder löscht den Browsercache und versucht es noch einmal.


Probleme mit der X-Achse (Tage als Datum)
#1
Hallo liebes Forum,

Ich habe ein Problem mit meinen Diagrammen, ich habe schon einiges versucht, aber schaffe es einfach nicht. Ich hoffe ihr könnt mir helfen.


Zur Vorgeschichte: Ich schreibe meine Dissertation in der Neurochirurgie und habe Patienten, die monatlich ein MRT aufgrund ihres Hirntumors erhalten haben. Ich habe zu jedem Termin die Tumorgröße in cm³ und einen Score von 0-100%, wie ihr Befinden an dem Tag war.


Aus diesen Daten habe ich Diagramme erstellt. 

X-Achse: Datum der MRT-Untersuchungen

Y-Achse links:       cm³ für die Tumorgröße
Y-Achse rechts:    Prozentangabe für den Score


nach dem 1. oder 2. Termin (je nach Patient), haben die Patienten eine andere Therapie bis zum letzten MRT erhalten. Nun möchte ich gerne diesen Tag als Tag 0 haben und die vorherigen Termine mit negativen Zahlen und die darauf folgenden mit positiven Zahlen betiteln. (also einfach den Abstand n Tagen)

Dies auszurechnen ist kein Problem. Aber sobald ich diese Zahlen als Diagramm einfüge, erkennt Excell nicht mehr, dass es sich hierbei um eine Datumseingabe handelt, und erstellt immer gleich Abstände, egal ob der Sprung von tag 1 auf 10 oder dann von 10 auf 50 ist.

Ich bräuchte aber die Abstände so wie vorher, als es sich noch um Datumsangaben handelte.

Ich bin am verzweifeln und sobald ich irgendwas mit Datum und Excel google kommt nur das normale Standard Zeug.


Ich hoffe ihr konntet mir folgen und mir vielleicht sogar helfen.

Vielen Dank schon mal und sorry falls irgendwas falsch war, das hier ist mein erster Forumsbeitrag =)


Liebe Grüße, Julius
Antwortento top
#2
Hallo Julius,

kann es sein, dass du ein Liniendiagramm gewählt hast? Dann erkennt Excel nur Kalenderdaten als Kategorien mit unterschiedlichen Abständen.

Du kannst das Diagramm über das Kontextmenü "Datenreihen-Diagrammtyp ändern..." und hier "Punkt (XY)" mit geraden Linien in ein XY-Diagramm wandeln.

Wenn das nicht die Lösung ist, dann lade doch bitte eine Beispieldatei hoch.
helmut

Für mich ist die Möglichkeit in Excel an Zellen und Bereichen Namen zu vergeben die wichtigste Funktionalität.
Sie macht Formeln und den VBA-code verständlicher. Für Makros gilt die Regel: "Nur über benannte Bereiche auf den Inhalt der Zellen zugreifen."
Und wofür sind Regeln da? Um nachzudenken bevor man sie bricht.





Antwortento top
#3
Helmut du bist ein schatz ♥


Ich hatte die Linien, und jetzt mit Punkt X,Y funktioniert es einwandfrei =)


eine Letzte Frage habe ich allerdings noch.

kann ich in dem Diagramm auch genau die Punkte auf der X-Achse anzeigen lassen, die ich in meiner Tabelle habe? also nicht in den Standard Intervallen (10, 20, 50, etc) sondern exact die zahlen aus meinen Daten?

Hier das Bild vom Diagramm

   


und den zugehörigen Daten

   



Vielen vielen Dank für die Mega schnelle und präzise Antwort


Julius
Antwortento top
#4
Hallo Julius,

das geht.

Du must:

a) Die X-Achse löschen
b) Eine zusätzliche Datenzeile mit 0-Werten anlegen ( zur Positionierung der X-Werte)
c) Diese Zeile ins Diagramm kopieren
d) Für diese 0-Linie Datenbeschriftungen hinzufügen.
c) die Datenbeschriftung auswählen und über das Kontextmenu "Datenbeschriftung formatieren" unter den "Beschriftungsoptionen"
  1) den Y-Wert durch X-Wert ersetzen und
  2) Die Beschriftungsposition "Unter" auswählen
d) Die 0-Linie markieren und über das Kontextmenu "Datenreihen formatieren" unter "Datenreihenoptionen"  "Keine Linie" auswählen.
helmut

Für mich ist die Möglichkeit in Excel an Zellen und Bereichen Namen zu vergeben die wichtigste Funktionalität.
Sie macht Formeln und den VBA-code verständlicher. Für Makros gilt die Regel: "Nur über benannte Bereiche auf den Inhalt der Zellen zugreifen."
Und wofür sind Regeln da? Um nachzudenken bevor man sie bricht.





Antwortento top
#5
Vielen vielen Dank Helmut,


ich bin schon fast verzweifelt =)

Das ganze ist so, wie ich es mir vorgestellt hab. Einfach klasse =)

Eine letzte Frage habe ich noch (ich hoffe ich nerve nicht)


Zusätzlich sollten noch kleine Dreiecke in das Diagramm kommen, an denen etwas passiert ist. Diese hatte ich per Hand rein gezogen, weil ich es nicht anders hinbekommen habe.


Die Termine zu diesen Speziellen Tagen (Op, Therapiebeginn) sind nicht immer bei den Daten der normalen Reihe dabei. Ich müsste praktisch einen neuen Graphen mit eigenen X-Achsen werten einfügen, diesem immer die 0 als Wert geben und dann zu den speziellen Terminen eine Markierung einfügen. Das mit dem 3. Graph auf der 2. X-Achse übersteigt jedoch meine Fähigkeiten.


Hier mal ein Bild vom Alten Graphen mit den per Hand eingezeichneten Ereignisen und drunter der Neue.

   

Und hier die 3 Daten, die ich noch zusätzlich einfügen müsste:

   




Das wars jetzt aber wirklich Big Grin

Danke schon mal =)


Julius
Antwortento top
#6
Hallo Julius,

eine zweite X-Achse ist nicht notwendig. In einem XY-Diagramm kann man zusätzliche Datenreihen mit anderen X-Werten hinzufügen.


a) Schreibe unter deinen drei Terminen
  1) eine Zeile mit relativen Daten
  2) eine Zeile mit 0
b) Über das Kontextmenü "Daten auswählen" kannst du über "Hinzufügen" drei neue Datenreihen mit jeweils einem Namen einem X und einem Y Wert hizufügen.
c) Da die Datenreihen mit nur einem Wert nicht als Linie angezeigt werden bitte über das Kontextmenü "Datenreihen-Diagrammtyp ändern..."
die Typen der neuen Datenreihen als reine Punkt(XY) definieren.
d) Die drei Markierungen formatieren.
helmut

Für mich ist die Möglichkeit in Excel an Zellen und Bereichen Namen zu vergeben die wichtigste Funktionalität.
Sie macht Formeln und den VBA-code verständlicher. Für Makros gilt die Regel: "Nur über benannte Bereiche auf den Inhalt der Zellen zugreifen."
Und wofür sind Regeln da? Um nachzudenken bevor man sie bricht.





Antwortento top
#7
Hey Helmut,


also ich bin mir zwar nicht sicher was du mit relativen Daten meinst, aber ich denke mal, dass ich da einfach irgendwas reinschrieben soll, damit die Zeile nicht leer ist.


Das habe ich gemacht und auch die anderen Sachen. Allerdings zeigt es mir den Punkt leider nicht in meinem Diagramm an.

   

Hab als Reihenname "1. OP", als X-Wert das Datum und als Y-Wert die 0 genommen. In meiner Legende erscheint es zwar, jedoch nicht im Diagramm selber.

Hab natürlich auch von Graph auf Punkte umgestellt. Ich seh ihn leider trotzdem noch nicht =(


Ich glaube ich hab da was falsch verstanden Confused


Julius
Antwortento top
#8
Hallo,

mit relativem Datum meine ich nach deiner Tabelle relativ zum 18.11.14. Das beduetet also :

-216
-109
-1


und als X-Wert bitte das relative Datum auswählen.
helmut

Für mich ist die Möglichkeit in Excel an Zellen und Bereichen Namen zu vergeben die wichtigste Funktionalität.
Sie macht Formeln und den VBA-code verständlicher. Für Makros gilt die Regel: "Nur über benannte Bereiche auf den Inhalt der Zellen zugreifen."
Und wofür sind Regeln da? Um nachzudenken bevor man sie bricht.





Antwortento top
#9
Vielen vielen Dank für die Geduld und die Professionelle Hilfe Helmut

Jetzt funktioniert alles wie ich es mir vorgestellt habe =)


Liebe Grüße und noch nen schönen Abend 21

Julius
Antwortento top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste