Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Kassenbestandsliste
#1
Hallo ihr lieben Forenmitglieder,

es ist mir sehr unangenehm aber nach mehreren Tagen habe ich nichts im Internet gefunden und hoffe nun ihr könnt mir vielleicht weiterhelfen.

Meine Chefin würde sehr gerne ein Kassenbuch führen und ich fand es einfacher dies in Excel zu verwalten als das alles via Schriftform.

Nun zu meinem Problem, das reine Zählformular ist kein Problem gewesen, aber ich habe mir dann überlegt ein zweites Tabellenblatt für eine Monatsübersicht anzulegen.

Daher nun meine Frage, kann ich das Ergebniss des Kassenbestandes von Tabelle 1 in Tabelle 2 übernehmen und dann automatischt in der 2 Tabelle eine Zeile weiter unten das gezählte einfügen?

Sprich ich habe eine Tageskasse Tabelle 1: ( aber nur eine Tabelle keine 30 Tage einzeln )

1 x 500
3 x 200
10 x 10

= 1200

Tabelle 2:

01.xx.16 Bestandx (hier übernehme ich die 1200)
02.xx.16 Bestandy (hier übernehme ich das Ergebnis bin aber automatisch eine Zeile tiefer in der Eintragung)

Ich hoffe dies ist verständlich und mir kann jemand helfen.

Vielen Dank für eure Mühe.

LG Altoex
Antwortento top
#2
Hi,

wieso willst du das Rad neu erfinden? Ich habe mal die berühmte Tante Gugl nach Kassenbüchern gefragt: https://www.google.de/search?q=Kassenbuc...8wf4j7GAAQ

Schau doch mal, ob da schon etwas dabei ist, das dir weiterhilft, ggfls. angepasst werden kann.
Gruß Günter
Misserfolg ist eine Chance, es beim nächsten Mal besser zu machen.
(Henry Ford) http://www.sprueche-zum-nachdenken.eu
Antwortento top
#3
Hallöchen,

Du könntest einfach z.B. mit SUMME den entsprechenden Wert aus der vorherigen Tabelle berechnen. In Tabelle2 wo immer DU es brauchst z.B. =SUMME(Tabelle1!B:B) falls die Daten in Spalte B stehen. Wenn Du in Tabelle1 schon irgendwo die Summe stehen hast, ist es noch einfacher, dann reicht ja =Tabelle1!B1000 wenn die Summe dort steht.
   \\\|///      Hoffe, geholfen zu haben.
   ( ô ô )      Grüße, André aus G in T  
 ooO-(_)-Ooo    (Excel 97-2016)
Antwortento top
#4
an willwissen: das Problem mit den vorgefertigten ist das ich einfach nur ein zählprotokoll benötige und eine monatsübersicht gerne hätte für die kasse, das was man dort findet ist alles nur januar oder tag x 300 euro aber nicht die zusammensetzung der 300 euro

nun schauen das dachte ich erster auch,

aber so würde ja für tag 1 summe = x

und tag 2 summe = x

und tag 1 verschiebt sich wieder oder etwa nicht ?
Antwortento top
#5
Hi,

dann stell uns doch bitte deine bisherige Tabelle vor und trage in die Übersicht händisch ein, was du haben möchtest.

Hier der entsprechende Lesestoff:

http://www.clever-excel-forum.de/Thread-...ng-stellen
Gruß Günter
Misserfolg ist eine Chance, es beim nächsten Mal besser zu machen.
(Henry Ford) http://www.sprueche-zum-nachdenken.eu
Antwortento top
#6
Hallo,

Zitat:an willwissen: das Problem mit den vorgefertigten ist das ich einfach nur ein zählprotokoll benötige und eine monatsübersicht gerne hätte für die kasse, das was man dort findet ist alles nur januar oder tag x 300 euro aber nicht die zusammensetzung der 300 euro

ich denke eher, daß Du keine wirkliche Vorstellung von Deiner "werdenden" Datei hast.
Vielleicht gehst Du noch mal in Dich und versuchst, mehr Ordnung in die Gehirnwindungen zu bringen.

Und dann versuchst Du mit ein paar anderen Sätzen zu beschreiben, was Du erreichen willst.
Bitte nicht von oben kopieren sondern neu beschreiben. Bitte denke daran, Du weißt als Einziger,
was Du erreichen willst. Wir, alle die Anderen hier, müssen erst mal begreifen, was Du wirklich willst.
Je genauer die Schilderung, desto besser für alle Beteiligten.

War eigentlich schon klar, daß das Ganze mit Formeln zu laufen hat, oder dürfen auch Makros mitmischen?

Beispiel:
Sprich ich habe eine Tageskasse Tabelle 1: ( aber nur eine Tabelle keine 30 Tage einzeln )

Was folgt daraus? Willst Du nun eine Tages- oder doch lieber eine Monatskasse?
Mir ist das nämlich überhaupt nicht klar.

Im übrigen, die vorletzte von mir programmierte Finanzbuchhaltung konnte über mehrere (es waren 10 Einzelkonten) auf Knopfdruck
diese Konten in Monaten, Quartalen und Jahren ausweisen. gleichzeitig Debitoren und Kreditoren verwalten und auf einen weiteren
Knopfdruck eine komplette Steuererklärung ausdrucken.
Ich schreibe das jetzt nicht, um hier anzugeben sondern ich will damit anreißen, was es so an Möglichkeiten gibt bzw. geben könnte.
Aber, man muß eben genau wissen, was man erreichen will.
________________________________________________________________________
wer aufgibt, ohne es versucht zu haben, gibt einfach nur auf!

[Bild: schulbild3.jpg]
Antwortento top
#7
Hallöchen,

ich habe hier mal ein Prinzipbeispiel. Wenn Du das in Spalte A und B fortführst, wird sich die Summe entsprechend aktualisieren, da ja alle Einträge aus Spalte B berücksichtigt werden. Da die Tagesdaten und die Monatsübersicht bei Dir auf unterschiedlichen Blättern stehen, muss natürlich noch der Tabellenname davor.  

Ich habe mal "unbewusst" Tag1, 2 usw. in Spalte A geschrieben. Mit einem richtigen Datum lässt sich mehr anstellen - siehe Beispiel 2. Auf Grund Deiner Nachfrage vermute ich, dass alle Tagesdaten eines Jahres in einem Tabellenblatt stehen.

Beispiel 1
Arbeitsblatt mit dem Namen 'Tabelle1'
 ABCDE
1Monat1  Summenblatt 
2Tag130 Monat171
3Tag125   
4Tag210   
5Tag45   
6Tag121   

ZelleFormel
E2=SUMME(B:B)

Beispiel 2
Arbeitsblatt mit dem Namen 'Tabelle1'
 ABCDE
8Tageskasse  Summenblatt 
901. Jan30 Monat 
1001. Jan25 165
1102. Jan10 25
1210. Feb5 31
1313. Mrz1   

ZelleFormel
E10=SUMMENPRODUKT((MONAT($A$9:$A$400)=D10)*($B$9:$B$400))
E11=SUMMENPRODUKT((MONAT($A$9:$A$400)=D11)*($B$9:$B$400))
E12=SUMMENPRODUKT((MONAT($A$9:$A$400)=D12)*($B$9:$B$400))

Übrigens - man kann natürlich auch statt 1, 2 und 3 mit den Monaten arbeiten. Gib in den Zellen 1.1., 1.2. und 1.3. ein, formatiere sie mit mmm und extrahiere in der Formel den Monat - wie, steht ja schon drin Smile.

Das würde jetzt auf jeden Fall erst mal Deinem Anspruch gerecht. Mit einer Pivottabelle bekommt man auch eine schöne Übersicht. Schaue Dir mal hier im Forum Fragen und Antworten zu Pivot an.
   \\\|///      Hoffe, geholfen zu haben.
   ( ô ô )      Grüße, André aus G in T  
 ooO-(_)-Ooo    (Excel 97-2016)
Antwortento top
#8
Hi André,


Zitat:formatiere sie mit mmm

kleine Korrektur:

MMM
Gruß Günter
Misserfolg ist eine Chance, es beim nächsten Mal besser zu machen.
(Henry Ford) http://www.sprueche-zum-nachdenken.eu
Antwortento top
#9
Hallo,

Zitat:Meine Chefin würde sehr gerne ein Kassenbuch führen und ich fand es einfacher dies in Excel zu verwalten als das alles via Schriftform.

Kassenbuch und Excel ist m.E. ein totgerittenes Pferd.

Über was reden wir denn genau? Eine Offene Ladenkasse?

Zitat:das ich einfach nur ein zählprotokoll benötige

so wie ich das aus dieser Aussage interpretiere geht es es nicht um ein Kassenbuch sondern um ein Kassenzählprotokoll.

Und bei einem Zählprotokoll würde ich lediglich den Vordruck erstellen und ausdrucken. Den Vordruck selbst würde ich händisch ausfüllen und unterschreiben um dem Finanzamt so wenig wie möglich Angriffsfläche zu bieten.
Gruß
Peter
Antwortento top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste