Das Clever-Excel-Forum.de - Treffen
... 14.-16. September 2018 im Allgäu ...

Kalkulation anhand von Stammdatendatei erstellen
#1
Hallo Gemeinde,

mir wurde eine Aufgabe gestellt, bei der ich an meine "Excel-Grenzen" komme, daher mein Versuch bei Euch Smile

Aufgabenstellung: (Excel 2016 oder Excel 2013)
In einer Excel stehen Stammdaten (Artikel) in Spalte A bis AJ (ein Artikel je Zeile). Einige Spalten sind Fixwerte (zb. Artikel, Nummer, etc.),
einige sind Variablen (Stück/Tag, Versandkosten, Basis) und einige sind Formeln in der sich ein Einkaufspreis sowie der Verkaufspreis anhand der anderen
Spalten erechnet. Soweit auch kein Problem.
Jedoch soll sich der Mitarbeiter in einer separaten Datei den Artikel "aussuchen" können, anhand dieser Auswahl dann Felder aus den STAMMDATEN angezeigt bekommen,
um hier dann Werte (die Variablen von oben) bei Bedarf zu ändern. Der VERKAUFSPREIS soll dann "natürlich" dementsprechend neu berechnet werden.

Wären dies nur 10-30 Zeilen, wäre das kein Problem, hier könnte man ja dann direkt in den Stammdaten "arbeiten", jedoch werde ich wohl auf so 3.500-5.000 Zeilen kommen.

Ich hab mir jetzt schon einige "Schulungsvideos" bei diversen Anbietern angesehen, auch schon Power Pivot versuche gestartet, aber irgendwie komme ich an meine Grenzen.

Vielleicht kann mir hier jemand von Euch auf die Sprünge helfen, wie ich das am besten angehen könnte. Für jede Idee bin ich Dankbar.

Danke.

Schönes Wochenende.
Gruß Swen
to top
#2
Hi Swen,

für mich klingt das irgendwie nach Pivot oder Sverweis. Genaueres kann dir allerdings erst gesagt werden, wenn du uns eine Mustertabelle zur Verfügung gestellt hast. Klick mal den farbigen Text an, dann kannst du nachlesen, wie das Hochladen geht.

Deine Mustertabelle solte etwa 10-15 Datensätze haben, sensible Daten anonymisiert. Vom Aufbau her muss sie aber deinem Original gleichen.
Gruß Günter
Misserfolg ist eine Chance, es beim nächsten Mal besser zu machen.
(Henry Ford) http://www.sprueche-zum-nachdenken.eu
to top
#3
Hallo Günter,

besten Dank für Deine schnelle Antwort. Natürlich hätte ich das gleich tun sollen :Sad Sorry dafür!

Ich hab eine Tabelle mal an meinen originalen Thread gehängt. (packs hier auch noch dazu)
HTML JEANIE mag mich heute nicht - hoffe es geht auch so.

Danke schon mal.
Gruß Swen


Angehängte Dateien
.xlsx   Kalkulation.xlsx (Größe: 14,61 KB / Downloads: 7)
to top
#4
Hi Swen,

schau dir mal die Tabelle an, ob das so passt.


.xlsb   skyTroxx - Kalkulation.xlsb (Größe: 20,83 KB / Downloads: 11)
Gruß Günter
Misserfolg ist eine Chance, es beim nächsten Mal besser zu machen.
(Henry Ford) http://www.sprueche-zum-nachdenken.eu
to top
#5
Hi,

(04.03.2016, 22:07)WillWissen schrieb: schau dir mal die Tabelle an, ob das so passt.

es sind natürlich jetzt überall die Formeln mit dem SVERWEIS drin, die die Daten aus der Stammdatentabelle holen. Du mußt dann diese Formeln in den Spalten der Variablen durch Zahlen ersetzen, damit das Kalkulationsblatt für den normalen Anwender für Kalkulationen auch benutzbar wird.
Gruß Ralf

?mage

Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, d.h. du kannst sie kostenlos nutzen.
Allerdings ist sie nicht Open Source, deswegen darfst du sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.
to top
#6
Guten Morgen Günter,

schon mal besten Dank für dein Hilfe, auch zu so späten Zeiten Smile
Ok, das is schon mal gut, nur wenn ich jetzt meine "grünen" Spalten im Kalkulationsblatt ändere, werden die 
EK´s und VK´s (J-S) nicht neu berechnet (anhand den NEUEN WERTEN in D,E,F,H,I)
Hab jetzt auch schon ein bisschen "rumgespielt" ich komm aber irgendwie nicht weiter 22

Gruß Swen


Angehängte Dateien
.xlsx   skyTroxx - Kalkulation.xlsx (Größe: 18,02 KB / Downloads: 4)
to top
#7
Hi Swen,

nur mal zum Verständnis:

1. Es sollen alle Daten bis auf die "unsichtbaren" angezeigt werden, wenn der Mitarbeiter einen bestimmten Artikel eingibt?
2. Dann soll der Mitarbeiter mit diesen Daten arbeiten können?

Wenn das so stimmen sollte, habe ich das beim ersten Mal nicht mit der Bearbeitung überrissen. Ich fürchte, dann ist es nur durch VBA lösbar, wobei ich dir aber nicht weiterhelfen kann.

Als "Krücke" würde ich allerdings dein Stammblatt kopieren, die unsichtbaren Spalten durch ausblenden wirklich unsichtbar machen und das Ganze mit einem mit Kennwort versehenen Blattschutz schützen, falls der MA die Daten nicht sehen darf.

Um nun nicht in der 5000-Zeilen-Datei ewig suchen zu müssen, fügst du an irgendeiner Stelle dieses ein:

Kalkulieren

FH
24artikel 1718
Formeln der Tabelle
ZelleFormel
H24=VERGLEICH($F$24;A:A;0)

Excel Tabellen im Web darstellen >> Excel Jeanie HTML 4.8

Das Ergebnis in meinem Beispiel in H24 ist die Zeilennummer, in der sich der gesuchte Artikel befindet. Dort hingehen und nach Lust und Laune den Datensatz bearbeiten.
Gruß Günter
Misserfolg ist eine Chance, es beim nächsten Mal besser zu machen.
(Henry Ford) http://www.sprueche-zum-nachdenken.eu
to top
#8
Hallo Günter,

vielen Dank für Deine Antwort.
Ja, "leider" ist es so wie Du es im letzten Post wiedergeben hast.
Die Stammdaten liegen auf einem Verzeichnis im Netz, die Kalkulationsdatei in einem öffentlichen Verzeichnis. Der Mitarbeiter
öffnet dieses und soll sich einen (oder zwei, drei) Artikel heraussuchen, dabei aber nicht alle Felder sehen können.
Die Datei soll dann dabei erst einmal die gewünschten Felder anzeigen, einige sollen dann abänderbar sein um dann den VK je Menge/Staffel
automatisiert ausgegeben zu bekommen. Die Datei wird dann gespeichert und mit dem Angebot (im ERP) verknüpft. 
So war jetzt mal die Planung. Das es nicht leicht wird, war mir klar... Sad
Ich hab auch schon versucht das ganze in unserem ERP abzubilden (MS Navision) - jedoch wird eine Excel gewünscht, da damit "evtl" auch 
von Unterwegs gearbeitet werden kann (die Daten müssten dann natürlich lokal syncronisiert werden bevor der Anwender das Haus verlässt).

Ja, an VBA dachte ich auch schon... Danke Dir auf alle Fälle für Deine Hilfe - ich "bastel" mal weiter.

DANKE 

Gruß Swen
to top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste