Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Gewichtung bei sich ändernden Faktoren???
#1
Liebe Fornmitglieder,

ich habe folgendes Problem:

Ich möchte Werte unterschiedlicher Bereiche (A,B,C,D) aus einer Tabellle bzgl. ihres Einflusses auf unterschiedliche Lebensbereiche (Gesundheit, Soziales, Arbeit) gewichten. Dabei ändert sich die Gewichtung jedoch abhängig vom Wert und vom Bereich (A,B,C,D).

De Fakto habe ich 3 Tabellen:
1) Urpsrungswerte
2) auf welche Lebensbereiche übt ein Wert Einfluss aus (1=ja, 0=nein)
3) die Gewichtungsfaktoren

Ich möchte eine vierte Tabelle erstellen, in der die gewichteten Werte stehen, abhängig vom Lebensbereich der z.B. in einer Dropdownliste oder einfach in einer Zelle darüber steht.
Da ein Wert in einem Bereich nicht immer auf alle Lebensbereiche Einfluss hat, soll die Gewichtung das berücksichtigen, für Wert 1 im Bereich A:
(Wert 1 im Bereich A)*((Gewichtungsfaktor für Lebensbereich Gesundheit im Bereich A)/(Summe aller Gewichtungsfaktoren auf die Wert 1 Einfluss hat))

Kann man eine solche Abfrage überhaupt in Excel machen? Falls ja, habt ihr Tipps wie?

viele Grüße, Maik (Office 2007)

?mage


Angehängte Dateien
.xlsx   Microsoft Office Excel-Arbeitsblatt (neu) (2).xlsx (Größe: 10,69 KB / Downloads: 3)
Antwortento top
#2
Hallo

Da hier kein Wunschergebnis angegeben wurde gibt es nur einen Rateversuch.
Code:
=B2*(INDEX($B20:$D20;VERGLEICH($A$9;$B$19:$D$19;0))/SUMMENPRODUKT(INDEX($B$20:$D$23;VERGLEICH($A12;$A$20:$A$23;0);0)*INDEX($B$26:$D$29;VERGLEICH(B$11;$A$26:$A$29;0);0)))
Wir sehen uns!
... shift-del
Hinweise zu meiner Hilfe in Foren
Excel Super-Funktionen: VERWEIS(), INDEX(), WAHL()
Antwortento top
#3
Hallo shift-del,
vielen Dank für deine Antwort!!! Leider hat das nicht ganz geklappt aber ich habe es mit Hilfe der Funktionen hinbekommen. Allerdings frage ich mich, ob ich es entschlacken kann?

B2*INDEX($B$20:$D$23;VERGLEICH(A12;$A$20:$A$23;0);VERGLEICH($A$9;$B$19:$D$19;0))*INDEX($B$26:$D$29;VERGLEICH($B$11;$A$26:$A$29;0);VERGLEICH($A$9;$B$25:$D$25;0))/SUMMENPRODUKT(INDEX($B$20:$D$23;VERGLEICH($A12;$A$20:$A$23;0);0)*INDEX($B$26:$D$29;VERGLEICH(B$11;$A$26:$A$29;0);0))

An ein Musterergebnis hätte ich natürlich denken können. In der ersten Ergebnisszelle (B12) sollte 0 rauskommen, da Wert 1 keinen Einfluss auf "Gesundheit" hat (B26). Im C13 z.B: 0,192.

Nur zur Erklärung:

Ich wollte gerne die Matrix B20:D20 variabel gestalten - ich glaube das hier passt: 
=INDEX($B$20:$D$23;VERGLEICH(A12;$A$20:$A$23;0);VERGLEICH($A$9;$B$19:$D$19;0))

Zudem soll der Gewichtungsfaktor noch mit dem "Einfluss auf..."-Wert verrechnet werden (sprich nur bei 1, soll es auch einen Faktor geben):
INDEX($B$20:$D$23;VERGLEICH(A12;$A$20:$A$23;0);VERGLEICH($A$9;$B$19:$D$19;0))*INDEX($B$26:$D$29;VERGLEICH($B$11;$A$26:$A$29;0);VERGLEICH($A$9;$B$25:$D$25;0))

viele Grüße, birnemaik
Antwortento top
#4
Da waren noch ein paar Bezüge falsch fixiert und auf die Tabelle Gewichtungsfaktoren kann man einfacher zugreifen weil die Zeilenstruktur mit der Ergebnistabelle übereinstimmt.
Code:
=B2*INDEX($B$20:$D$23;VERGLEICH($A12;$A$20:$A$23;0);VERGLEICH($A$9;$B$19:$D$19;0))*INDEX($B$26:$D$29;VERGLEICH(B$11;$A$26:$A$29;0);VERGLEICH($A$9;$B$25:$D$25;0))/SUMMENPRODUKT($B20:$D20*INDEX($B$26:$D$29;VERGLEICH(B$11;$A$26:$A$29;0);0))
Wir sehen uns!
... shift-del
Hinweise zu meiner Hilfe in Foren
Excel Super-Funktionen: VERWEIS(), INDEX(), WAHL()
Antwortento top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste