Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Excel2013 Spalte rückwärts durchlaufen
#1
Hallo und schönen guten Abend,

vielleicht kann mir jemand bei meinem Problem helfen.
In der Spalte "A" steht am unteren Ende in der Datenreihe der Begriff "stopp". Nachfolgend stehen aber noch weitere Daten und davor natürlich auch.
Vor der dem Begriff "stopp" sind aber eine undefinierte Anzahl von Leerzeilen bis zur nächsten nicht leeren Zelle.
Genau diese Zelle möchte ich per VBA finden um ab dort weitere Datensätze einzufügen - also rückwärts ab dem Begriff den letzten Datensatz suchen.

Über einen Tipp würde ich mich freuen.

Vielen Dank!
Erich
Antwortento top
#2
Hi

funktioniert das hier?
Code:
Sub tst()
   MsgBox "Eine freie Zelle befindet sich in " & Range("A1").End(xlDown).Offset(1).Address(0, 0)
End Sub
Grüße,
Winny
Antwortento top
#3
Hallöchen,

wenn sich da noch min. eine Leerzelle weiter oben versteckt, klappt es nicht Sad . Da könnte dieser Ansatz helfen. Das ist jetzt ohne Abfangen der Möglichkeit, dass in der Spalte der Begriff "Stop" fehlt. Das LookAt:=xlVaues wäre auch suboptimal, wenn in den Zellen Formeln stehen, die "" zurückgeben. Ich nehme jetzt aber an, dass beides nicht der Fall ist.

Code:
Sub test()
   MsgBox "Eine freie Zelle befindet sich in " & Columns(1).Find(what:="stop", after:=[A1], LookIn:=xlValues, lookat:=xlWhole).End(xlUp).Offset(1).Address(0, 0)
End Sub
   \\\|///      Hoffe, geholfen zu haben.
   ( ô ô )      Grüße, André aus G in T  
 ooO-(_)-Ooo    (Excel 97-2016)
Antwortento top
#4
Hallo Erich,

vielleicht auch so?

Code:
Sub Makro1()
 Dim rngE As Range
 Set rngE = Range("A:A").Find(What:="stopp", LookIn:=xlValues, LookAt:=xlWhole, _
                              MatchCase:=False, SearchFormat:=False)
 If Not rngE Is Nothing Then
   With Range(rngE, rngE.End(xlUp))
     If Application.CountBlank(.Cells) Then
       .SpecialCells(xlCellTypeBlanks).Cells(1).Value = Now
     Else
       MsgBox "Nichts mehr frei!"
     End If
   End With
 Else
   MsgBox "Kein ""stopp"" in Sicht!"
 End If
End Sub

Gruß Uwe
Antwortento top
#5
Schönen guten Morgen,

vielen Dank an Euch alle.

Eure Vorschläge funktionieren perfekt, genau das habe ich gesucht.
Auch das finden der ersten freien Zelle kann ich gut verwenden.

Danke und noch einen schönen Sonntag
Gruss Erich
Antwortento top
#6
Hallo zusammen,

nach Eurer Hilfe stellt sich mir nun noch ein weiteres Problem.

Wie kann ich nun noch eine Datenreihe, die unterschiedlich lang sein kann, zwischen dem letzten Datensatz, das ist die letzte beschriebene Zelle vor dem Begriff "stopp" einfügen?
Dabei kann eine leere Zelle zwischen dem "stopp" sein, aber "stopp" kann auch direkt auf die letzte beschriebene Zelle folgen.

Es sollte also, unabhängig wie lange der einzufügende Datensatz ist und vor der "stopp"-Stelle, neue Zeilen und die Daten eingefügt werden.

Vielleicht habt Ihr mir dazu noch Tipps?

Vielen Dank!
Gruß Erich
Antwortento top
#7
Hallo Erich,

hier mal mein Ansatz:

Code:
Sub VorStopper()
'Variablendeklarationen
Dim rngStop As Range
'"stop" finden und Zelle zuweisen
Set rngStop = Columns(1).Find(What:="stop", After:=Range("A1"), LookIn:=xlValues, LookAt:=xlWhole)
'wenn von der stop-Zelle und bis zur mit End(xlUp) gefundenen Zelle 2 Eintraege sind, dann
If WorksheetFunction.CountA(Range(rngStop, rngStop.End(xlUp))) = 2 Then
  'unter der mit End(xlUp) gefundenen Zelle eine Zeile einfuegen
  rngStop.End(xlUp).Offset(1, 0).EntireRow.Insert Shift:=xlDown, CopyOrigin:=xlFormatFromLeftOrAbove
'oder wenn es mehr Eintraege sind, ist keine Leerzeile dazwischen und dann
Else
  'ueber "stop" eine Zeile einfuegen
  rngStop.EntireRow.Insert Shift:=xlDown, CopyOrigin:=xlFormatFromLeftOrAbove
'Ende wenn von der stop-Zelle und bis zur mit End(xlUp) gefundenen Zelle 2 Eintraege sind, dann
End If
End Sub
   \\\|///      Hoffe, geholfen zu haben.
   ( ô ô )      Grüße, André aus G in T  
 ooO-(_)-Ooo    (Excel 97-2016)
Antwortento top
#8
Hallo an alle,

dank Euren Rückmeldungen habe ich mal versucht weiterzukommen.
Ziel war es einen zu kopierenden Bereich aus Tabelle2 zu ermitteln und diesen Bereich in Tabelle1 nach der letzten beschriebenen Zeile und vor einer "stopp"-Marke einzufügen.
Das Makro funktioniert soweit weist aber einige Merkwürdigkeiten auf. Vielleicht könnt Ihr mir erklären was die Ursachen sein könnten? Vielleicht ist es banal aber ich checke es nicht.

1. Nach Ablauf des Makros muss ich immer erst wieder in eine Zelle klicken damit sich das erwünsche Ergebnis aufbaut/zeigt.
2. Das Makro kopiert zu Beginn einen Quellbereich und obwohl ich nirgends eine Anweisung zum Einfügen in den Zielbereich gebe (siehe beigefügten Code wo die Stelle auskommentiert ist), wird der Quellbereich umkopiert. Das verstehe ich nicht! Hat das etwas mit der Zwischenablage zu tun?
3. Könnte man das Makro noch optimieren? Da kann ich sicher von Euch noch lernen.

So hier mein Versuch:
Code:
Sub x_zeilen_einfuegen()
 Dim varAnzahl As Variant
 
 'zu kopierenden Bereich ermitteln
 lastLine = Sheets("Tabelle2").Cells(Rows.Count, 2).End(xlUp).Row
 'Quellbereich kopieren
 Sheets("Tabelle2").Range("B1:B" & lastLine).Copy
 'Range("B1").End(xlDown).Copy
 
 'Erste freie Zelle in Zielbereich suchen
 ersteFreieZeile = Range("A1").End(xlDown).Offset(1).Row
 
 'Stopp-Marke suchen
 With ActiveSheet
   For lngI = .Range("A65536").End(xlUp).Row To 1 Step -1
     If .Cells(lngI, 1).Value = "stopp" Then ' Schluesselwort: stopp
     stoppzeile = .Cells(lngI, 1).Row
   End If
 Next lngI
End With
Rows(stoppzeile).Select

'Freie Zeilen zwischen ersten freien Zeile und "stopp"-Marke ermitteln und fehlende Zeilen einfügen
varAnzahl = stoppzeile - ersteFreieZeile
If varAnzahl > 0 Then
 varAnzahl = lastLine - varAnzahl
Else
 ersteFreieZeile = ersteFreieZeile - varAnzahl * -1
 varAnzahl = lastLine
End If

If stoppzeile > ersteFreieZeile Then
'Unterhalb erster Leerzeile weitere Zeilen einfügen:
 If varAnzahl <> False Then Rows(ersteFreieZeile & ":" & ersteFreieZeile + CDbl(varAnzahl)).Insert Shift:=xlDown
Else
'Oberhalb der "stopp"-Zeile weitere Zeilen einfügen:
 Rows(ersteFreieZeile & ":" & ersteFreieZeile + CDbl(varAnzahl)).Insert Shift:=xlDown
End If

'Kopierten Quellbereich jetzt einfügen
'ActiveSheet.Range(Cells(ersteFreieZeile, 1), Cells(ersteFreieZeile, 1)).PasteSpecial Paste:=xlValues
'Application.CutCopyMode = False

Application.ScreenUpdating = True
End Sub
 
Vielen Dank für Eure Rückmeldung

Gruß Erich
Mit freundlichen Grüßen / Best regards
                          //
----------o00o---°(_)°---o00o----------------------

Erich
Antwortento top
#9
Hallo Erich,

1. sollte eigentlich ohne Klicken funktionieren. Diese Zeile
Application.ScreenUpdating = True
brauchst Du nur, wenn Du sie vorher mal mit False programmiert hast, hab ich aber nicht gesehn ...

2. Insert ist auch einfügen. Kannst mal Kopieren und einfügen aufzeichnen, beim Einfügen "Kopierte Zellen einfügen" nehmen.
   \\\|///      Hoffe, geholfen zu haben.
   ( ô ô )      Grüße, André aus G in T  
 ooO-(_)-Ooo    (Excel 97-2016)
Antwortento top
#10
(14.05.2015, 18:01)schauan schrieb: Hallo Erich,

1. sollte eigentlich ohne Klicken funktionieren. Diese Zeile
Application.ScreenUpdating = True
brauchst Du nur, wenn Du sie vorher mal mit False programmiert hast, hab ich aber nicht gesehn ...

2. Insert ist auch einfügen. Kannst mal Kopieren und einfügen aufzeichnen, beim Einfügen "Kopierte Zellen einfügen" nehmen.

Hallo,

danke für die Rückmeldung.
Ist mir klar dass diese Zeile hier überflüssig ist, tut aber erstmal auch nicht weh.
Application.ScreenUpdating = True

Ich habe mal eine Aufzeichnung durchgeführt:
aber ich kann hier nichts erkennen was den Unterschied, außer dem .Select ausmachen könnte.

Hättest du noch eine Idee?

Code:
Sub Makro1()
'

   Sheets("Tabelle2").Select
   Range("B1:B20").Select
   Selection.Copy
   Sheets("Tabelle1").Select
   Range("C1").Select
   Selection.Insert Shift:=xlDown
End Sub

Vielen Dank!
Mit freundlichen Grüßen / Best regards
                          //
----------o00o---°(_)°---o00o----------------------

Erich
Antwortento top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste