Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Benötige Alternative für Zufallswerte
#1
Hallo zusammen,

ich bin neu hier im Forum und befasse mich noch nicht allzu lange mit Excel. 

Zum Thema:
In der Datei kann man zwei Werte mit Minimum und Maximum eingeben und anhand von der hinterlegten Verteilung die Häufigkeitsverteilung anschauen. An sich passt hier der Gedanke mit den Zufallswerten ideal. 
Ändert man nun einen oder beide Eingabewerte, will ich darstellen, wie sich nun die Häufigkeitsverteilung mitändert. 
Ich habe das ganze in einen Art "Speicher" einlesen lassen, damit sich die Verteilung nicht dauernd bei jeder Berechnung verändert.

Das Problem ist nun....wenn die ursprüngliche Eingabe und die Änderung gleich sind, dann kommen (dank der Zufallswerte) nicht das Identische heraus. Wie auf dem Bild dargestellt sieht man bei den Klassen 23 und 32 schon große Unterschiede.


Wisst ihr eine Alternative?


Gruß,
Sebastian

[Bild: screenshotqteny905pk.jpg]
Antwortento top
#2
Hallo Sebastian,

Ein Alternative wozu?

Es ist doch der Sinn der Zufallszahlen, dass bei merhrmaligem Versuch nicht immer die gleichen Werte ermittelt werden.
Auch Häufigkeitsverteilungen der normalen Zufallszahl sind nicht immer gleich hoch, obwohl sie im Erwartungswert gleichverteilt sein soll.

Wenn du die Häufigkeitsverteilung einer Normalverteilten Variable mit vorgegebenen Mittelwert und Standardabweichung erstellen willst, benötigst du keine Zufallszahlen, sondern kannst direkt die Funktion "NORM.VERT" unter "Formeln", "Mehr Funktionen", "Statistk" nutzen.
helmut

Für mich ist die Möglichkeit in Excel an Zellen und Bereichen Namen zu vergeben die wichtigste Funktionalität.
Sie macht Formeln und den VBA-code verständlicher. Für Makros gilt die Regel: "Nur über benannte Bereiche auf den Inhalt der Zellen zugreifen."
Und wofür sind Regeln da? Um nachzudenken bevor man sie bricht.





Antwortento top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste