Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

AUTOMATISCHE Sortierung unter 2 Bedingungen
#1
Hallo Clever-Excel-Forum

Ich habe eine Datei beigefügt, zu deren Aufgabe ich folgende Infos weitergeben kann.

Ziel ist es, eine Tabelle wie in den Spalten E bis H dargestellt zu erstellen. Natürlich kann ich das auch manuell, aber es wird immer komplizierter und meine Fehlerquelle auch....

Doch zur Tabelle: In der Spalte A sind alle Kunden, die ein Angebot erhalten haben. So kann ein Kunde also durchaus mehrmals aufgeführt sein. Bis zur Zeile 500 sind die Felder blau und danach haben sie eine andere Farbe. Das hat den Hintergrund, dass die blauen Felder Angbote erhalten haben und wenn ein Auftrag daraus geworden ist, wird in der Spalte B die Auftragsbestätigungsnummer eingetragen und in der Spalte C eine 1 eingesetzt (mit Formel Smile). Ab der Spalte 500 sind alle Auftragsbestätigungen drin, die ohne Angebot eingegangen sind, darum die Abstufung (Daten kommen von verschiedenen Tabellenblättern).

Ich habe ab der Spalte AA meine Tests ausgeführt, wobei ich die automatische Sortierung lediglich über den Umsatz zu Stande bringe. Ziel ist: Wer hat die meisten Aufträge und bei gleicher Anzahl, wer hat den meisten Umsatz, eben so wie in den Spalten E bis H. Ich gehe einfach mal davon aus, dass ich eine weitere Hilfstabelle einfügen sollte, aber wie und wo?

Die Einträge werden täglich erweitert und ich wäre Euch unglaublich dankbar, wenn die Lösung, um die ich hier bitte, eine "vollautomatische" ist. Ich habe jewe
ils extrem viel Zeit aufgewendet, die Sortierungen und die Entfernung der Duplikate, etc. zu bearbeiten.

Ich kein VBA-Kenner Huh, würde aber auch eine solche gerne entgegen nehmen, bitte mit Anleitung, sonst stehe ich wieder auf dem Schlauch....

Vielen Dank im Voraus
cuba


Angehängte Dateien
.xlsx   cuba.xlsx (Größe: 103,17 KB / Downloads: 7)
Antwortento top
#2
Hallo,

stellst du dir das so vor wie in meinem Beispiel in den Spalten AO bis AQ?

Wenn ja, dann ist das eine einfache Pivottabelle die den Bereich der Spalten E bis H als Datengrundlage nimmt und mit einem Knopfdruck aktualisiert werden kann.

Über Einfügen - Tabelle könnte den entsprechenden Bereich der Tabelle E bis H auch zuerst dynamisieren und wenn man dann die PT erstellt merkt sich die PT wie groß die Tabelle ist.

Wenn das deinen Vorstellungen entspricht und du mit dem Beispiel nicht weiter kommst dann kann ich dir auch gerne die Schritte beschreiben, aber bevor ich jetzt hier einen Roman schreibe warte ich erst mal auf die Rückmeldung - vielleicht liege ich auch vollkommen daneben.


Angehängte Dateien
.xlsx   cuba-1.xlsx (Größe: 116,5 KB / Downloads: 10)
Gruß
Peter
Antwortento top
#3
Hallo Peter

Genau so habe ich mir das vorgestellt. Es hat zwar bei der Sortierung noch einige "Leichen" drin, aber die habe ich vermutlich selber begraben....

Wie ist dazu der Lösungsweg?

Liebe Grüsse
cuba
Antwortento top
#4
Hallo,

dann probier mal folgendes:

Markiere E3 (die Überschrift St) oder eine beliebige Zelle in dem Bereich von E bis H - Menü Einfügen - Tabelle und darauf achten, dass 'Tabelle hat Überschriften' angehakt ist - Ok.

Markiere wieder E3 - Einfügen - Pivottable und folge dem Assistenten. Bei Tabelle/Bereich auswählen steht jetzt vermutlich Tabelle1, das übernimmst du und entscheidest im unteren Teil des Fensters wo die PT erstellt werden soll und klickst auf OK.

Ziehe das Feld KndNr in die Zeilenbeschriftung. Ziehe das Feld St in Werte. Ziehe das Feld Betrag einmal in Werte. Markiere in der PT eine Zelle in der Spalte mit ST - rechte Maus - Werte zusammenfassen nach - Summe wählen (falls dort nur Anzahl stehen sollte).

Markiere eine Zelle in der Summenspalte der PT - rechte Maus - Sortieren - nach Größe absteigend.

Jetzt sollte die PT eigentlich so aussehen wie in meiner Beispielsdatei.

Aber: Wenn du den Umsatz in Spalte D einträgst dann kannst du die jetzigen Spalten ab E löschen, die entsprechenden Werte in der PT lassen sich dann über die Spalten A bis D berechnen - das funktioniert im Moment noch nicht, da der Umsatz derzeit in der Spalte E steht. Dann könnte auch die Summenproduktformel entfallen - das ließe sich auch mit der PT erschlagen.

Wenn weitere Wert in der Datentabelle eingefügt werden und du die PT aktualisieren willst dann genügt es, eine Zelle in der PT zu markieren und in der Symbolleiste der PivotTableTools auf den Button Aktualisieren zu klicken.

War das verständlich?
Gruß
Peter
Antwortento top
#5
Hallo Peter

Ich habe noch nie eine Pivottabelle erstellt oder erstellen müssen. Wenn Du mir das in einfachen Worten kurz erklären kannst, würde mich das sehr freuen.

Andernfalls werde ich mich bemühen (mache ich dann sowieso), mich mal mit Pivot auseinander zu setzen.

Liebe Grüsse
cuba
Antwortento top
#6
Hallo,

Zitat:Wenn Du mir das in einfachen Worten kurz erklären kannst, würde mich das sehr freuen.

ähm, in meinem Beitrag direkt vor deinem Posting habe ich eigentlich versucht das zu erklären? Hast du den Beitrag nicht gesehen oder ist das zu unverständlich?
Gruß
Peter
Antwortento top
#7
Hallo Peter

Sorry, da haben sich die beiden Antworten gleichzeitig gekreuzt.

Ich werde mir als Pivot mal zur Brust nehmen. Vielen Dank für Deine Ausführungen.

Liebe Grüsse

cuba
Antwortento top
#8
Hi,

(26.11.2014, 19:41)Peter schrieb: Aber: Wenn du den Umsatz in Spalte D einträgst dann kannst du die jetzigen Spalten ab E löschen, die entsprechenden Werte in der PT lassen sich dann über die Spalten A bis D berechnen - das funktioniert im Moment noch nicht, da der Umsatz derzeit in der Spalte E steht. Dann könnte auch die Summenproduktformel entfallen - das ließe sich auch mit der PT erschlagen.

ich habe jetzt mal die Umsätze in Spalte D eingetragen und auf die KDN-Nr. verteilt (jede beauftragte Nummer erhält ein x-tel der jeweiligen Gesamtsumme). Anschließend die Pivot auf die Spalten A-E geändert.
Damit können nun die Spalten G bis AQ gelöscht, bzw. geleert werden, die werden für die Auswertung nicht mehr benötigt (siehe Tabelle2)

Zukünftig werden die neuen Aufträge und Umsatzzahlen einfach in die Spalten A-E eingetragen und die Pivot aktualisiert.


.xlsx   cuba-2.xlsx (Größe: 184,28 KB / Downloads: 2)
Antwortento top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste